Sponsoren

BMW 1 - TTC Bietigheim-Bissingen 8:8

Am Samstag Abend trennten sicher die erste Herrenmannschaft des VfR Birkmannsweiler und die TTC Bietigheim-Bissingen in der Tischtennis Oberliga Baden-Württemberg in einem spannenden und ausgeglichenen Spiel einem leistungsgerechten Unentschieden.

 Im Gegensatz zur Niederlage bei Tabellenführer aus Plüderhausen konnte Birkmannsweiler gegen den Tabellenzweiten wieder in Bestbesetzung antreten. Dies machte sich gleich in den Eingangsdoppeln bezahlt. Thomas Ogunrinde mit Georgy Teliysky sowie Martin Jezo mit Georgios Tsantekidis gewannen ihre Spieleund nur Roman Zavoral mit Ugur Pasaloglu verloren in vier Sätzen gegen as gegnerische Spitzendoppel. Dank zweier überraschender Fünfsatzsiege im vorderen Paarkreuz durch Zavoral und Ogunrinde gegen Jugendnationalspieler Pekka Pelz und den Japaner Talkumi Ichinose baute der VfR die Führung dann sogar auf 4:1 Punkte aus. Bietigheim-Bissingen kam mit knappen Siegen im mittleren Paarkreuz und hinteren Paarkreuz jedoch wieder zurück ins Spiel und glich aus. Zwischenzeitlich holte Birkmannsweiler durch einen Sieg von Pasaloglu gegen den jungen Uros Bojic die Führung wieder zurück, die Bietigheim-Bissingen postwendend ausgleichen konnte, da Ichinose gegen Zavoral kampflos gewann. Erstmals gingen dann die Gäste mit 5:6 in Führung, da Ogunrinde unglücklich im Entscheidungssatz gegen Pelz verlor. Teliysky, Jezo und Tsantekidis gewannen daraufhin jedoch ihre Einzel und brachten Birkmannsweiler mit 8:6 Punkten in Führung. Einen weiteren Punkt im hinteren Paarkreuz beziehungsweise im Schlussdoppel wollte dem VfR dann jedoch nicht mehr gelingen, so dass am Ende das 8:8-Unentschieden (bei 32:32 Sätzen) feststand. Birkmannsweiler steht punktgleich (13:11 Punkte) mit Ettlingen und Neckarbischofsheim auf dem dritten Tabellenplatz. Unangefochten an derTabellenspitze thront der SV Plüderhausen mit deutlichem Vorssprung vor Bietigheim-Bissingen. Am kommenden Sonntag muss Birkmannsweiler zum TB Untertürkheim, die in der ausgeglichenen Liga Punkte gegen den Abstieg (9:15 Punkte) sammeln wollen.