Sponsoren

SV Plüderhausen - BMW 1 9:2

Die erste Herrenmannschaft des VfR Bikrmannsweiler verlor in der Tischtennis Oberliga Baden-Württemberg beim Spitzenreiter aus Plüderhausen deutlich mit 9:2 Punkten.

Schon bei der Abreise ins nahe gelegene Plüderhausen war für die Spieler um Mannschaftskapitän Ugur Pasaloglu klar, dass man an diesem Tag chancenlos sein würde. Das lag nicht nur daran, dass es zum unangefochtenen Tabellenführer ging, sondern auch an der Tatsache, dass Birkmannsweiler nicht in Bestesetzung antreten konnte. Frühzeitig musste man schon ohne Spitzenspieler Roman Zavoral planen, der wegen einer Verletzung nicht spielen konnte. Kurzfristig fiel dann auch noch die Nummer 3, Georgy Teliysky, krankheitsbedingt aus. Für die beiden sprangen Christoph Stössinger und Gerhard Seil aus der zweiten Herrenmannschaft ein.

Überraschend gut lief dann jedoch der Auftakt in den Eingangsdoppeln. Thomas Ogunrinde und Martin Jezo gewannen ihr Doppel im Entscheidungssatz und auch die beiden weiteren Doppel hatten Siegchancen und verloren erst knapp im Entscheidungssatz. In den darauffolgenden Einzeln spielte Plüderhausen seine Favoritenrolle jedoch aus und gewann souverän die weiteren Spiele. Lediglich Stössinger gelang mit einer starken Leistung bei seinem Sieg gegen Stefan Tietze noch ein Ausrufezeichen. Am Ende stand somit die erwartete Niederlage fest.

Am kommenden Wochenende steht für Birkmannsweiler das nächste Heimspiel am Samstag, den 11.02. um 18 Uhr in der Birkmannsweiler Halle an. Gegner wird der Tabellenzweite TTC Bietigheim-Bissingen sein. Der VfR hofft darauf, dass man bis dahin wieder in Bestbesetzung wird spielen können und alle Spieler gesund sind. In der Vorrunde trennten sich beide Mannschaften mit einem Unentschieden. Vor heimischem Publikum könnte man mit einem Sieg wieder den Abstand zu Bietigheim-Bissingen verkürzen.