Sponsoren
BMW I: SC Staig - VfR Birkmannsweiler 2:9
Am Sonntag Mittag musste die erste Herrenmannschaft des VfR Birkmannsweiler zu ihrem ersten Auswärtsspiel in der Tischtennis Oberliga Baden-Württemberg in die Nähe von Ulm zum SC Staig reisen und gewann dort überraschend klar mit 9:2 Punkten.
 
Nach dem holprigen Saisonauftakt im Heimspiel gegen den Aufsteiger aus Kirchheim (9:7-Sieg) rechnete die Mannschaft mit einem schweren Spiel gegen eine stark einzuschätzende Staiger Mannschaft. In den Eingangsdoppeln lief es dann auch nicht rund und Birkmannsweiler ging mit 1:2 Punkten in Rückstand, da nur Roman Zavoral und Thomas Ogunrinde ihr Doppel gewinnen konnten. Beide hatten es im vorderen Paarkreuz dann auch gleich mit den Staiger Spitzenspielern Gerd Richter und Valeriy Rakov zu tun. Gleich im ersten Einzel hatte Staig dann jedoch Pech als sich Richter im Duell mit Ogunrinde verletze und aufgeben musste, so dass der VfR ausgleichen konnte. Zavoral, der schon gegen Kirchheim ungeschlagen blieb, spielte dann stark auf und brachte Birkmannsweiler erstmals in Führung. Von nun an lief es für die Mannschaft um Kapitän Ugur Pasaloglu. In den folgenden Einzeln besiegten Georgios Tsantekidis, Martin Jezo, Georgy Teilysky und Pasloglu ihre Gegner deutlich. Den deutlichen Auswärtserfolg machten dann Zavoral, der kampflos gegen Richter gewann, und Ogunrinde mit seinem Sieg gegen Rakov perfekt. Hervorzuheben sind neben einer starken Mannschaftsleistung insbesondere die Siege von Ogunrinde, der nach seiner überstandenen Knieoperation großen Kampfgeist zeigte und den entscheidenden Siegpunkt machte sowie der erste Sieg von Pasaloglu in der Oberliga, der in seiner Premierensaison nach der Führung der Mannschaft befreit aufspielte und gegen seinen stark einzuschätzenden Gegner souverän gewann. Insgesamt hatte der VfR somit einen erfolgreichen Saisonauftakt und hat zunächst am nächsten Wochenende spielfrei, bevor es am 15.10. zum TTC Gnadental geht.